Service
Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung: 11.03.2010
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Mitarbeiter

Überblick 2009

  • 104.779 Mitarbeiter weltweit
  • Krisenmanagement mit klarem Fokus auf Beschäftigungssicherung und Kostenreduktion
  • Begrenzung der Kurzarbeit in Europa durch temporären Personaltransfer
  • 7.107 Millionen € Personalaufwand
  • Investition in langfristige Themen wie Demografie und Qualifizierung trotz Krise

Unsere Mitarbeiter sind wichtig für unseren Erfolg: Mit ihrer Qualifikation, Leistungsbereitschaft und Motivation bestimmen sie die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der BASF. Deshalb wollen wir die besten Mitarbeiter gewinnen, fördern und halten. Dies tun wir beispielsweise mit leistungsorientierter Vergütung, gezielten Weiterbildungsmöglichkeiten und Angeboten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In unseren Teams setzen wir auf Vielfalt, die die unterschiedlichen Hintergründe und Bedürfnisse unserer Geschäftspartner abbildet.

Herausforderungen 2009

Beim Krisenmanagement 2009 haben Unternehmensleitung, Arbeitnehmervertreter und Mitarbeiter partnerschaftlich zusammengearbeitet: Belastungen durch die Krise konnten wir für die Stammbelegschaft so gering wie möglich halten. Die Kurzarbeit in Europa haben wir mit verschiedenen Maßnahmen – wie temporärem Personaltransfer – begrenzt. Zusammen mit dem Einsatz unserer flexiblen Personalsysteme zu Arbeitszeit und variabler Vergütung sowie Kostendisziplin haben wir zwei Kernziele erreicht: weitgehende Beschäftigungssicherung und Kostenreduktion. Dennoch war leider ein Personalabbau 2009 nicht vollständig zu vermeiden. Weltweit konnten sich unsere Mitarbeiter über die aktuelle Unternehmenslage und notwendige Schritte des Krisenmanagements informieren. Trotz schwierigen Umfelds hat BASF in langfristige Themen wie Demografie und Qualifizierung investiert. Die Integration von Ciba haben wir schneller als geplant vorangetrieben.
Mehr dazu unter Flexibler Einsatz in der Krise

Mitarbeiter weltweit

Zum Jahresende 2009 beschäftigte die BASF 104.779 Mitarbeiter, davon 2.401 Auszubildende. In unserem Auftrag führten über 19.500 Mitarbeiter anderer Firmen an unseren Standorten Services und technische Dienstleistungen durch. Der Anteil von Mitarbeitern, die in den ersten drei Jahren nach ihrer Einstellung das Unternehmen verließen, lag weltweit bei durchschnittlich 1,1 %. Diese Fluktuationsrate ist regional unterschiedlich.

Mitarbeiterideen schaffen Wert

Einen wesentlichen Wertbeitrag leisten BASF-Mitarbeiter weltweit mit Verbesserungsvorschlägen. Im Jahr 2009 lag ein Ideenschwerpunkt auf den Themen Energie- und Materialeffizienz. Etwa 54.500 Verbesserungsvorschläge wurden 2009 insgesamt eingereicht. Rund 32.700 Vorschläge haben wir 2009 realisiert, mit einem Gesamtnutzen von rund 41,5 Millionen €.

  Download (Download XLS xls, 16 kB)

Mitarbeiter nach Regionen (Stichtag: 31.12.)

 

 

2009

Anteil %
2009

Anteil %
2008

Europa

67.621

64,5

63,9

davon Deutschland

48.586

46,4

48,9

davon BASF SE

32.870

31,4

33,9

Nordamerika

15.945

15,2

15,6

Asien, Pazifischer Raum

14.817

14,2

14,2

Südamerika, Afrika, Naher Osten

6.396

6,1

6,3

 

104.779

100,0

100,0

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter